Pulsberger Weg 10
03130 Spremberg OT Terpe

Tel. 03564 / 22281

Willkommen auf www.dietmar-wehlan.de

Dietmar WehlanDietmar Wehlans Bilder sind Seelenbilder, in einer so unmittelbaren Sprache skizziert, dass sie im Unterbewusstsein des Betrachtes spontan ein Gefühl des Verstehens hervorrufen.
Sie sind gemalt mit der intuitiv geführten Hand und dem inneren Auge des Malers.
Zwischen diesen beiden Instanzen steht nichts.
Daher werden wir die wenigsten seiner Motive in einem Traumlexikon finden.
Seine Symbole sind noch nicht entschlüsselt, noch nicht entzaubert und kartographisiert worden. Vielleicht ist das Grund dafür, dass man beim Betrachten das Gefühl bekommt, den Halt zu verlieren. Keine Intellektualisierung, keine Interpretation, die einen vor dem Mitfühlen schützt.

Soviel zum Stil. Aber was beschreiben seine Werke? Dietmar zeigt archetypische Verletzungen, Ängste, Kräfte und Hoffnungen, so wie wir sie in den Bewegungen unserer Seele erfahren. Sich auf diese Seelenbilder einzulassen, kann Tore öffnen. Zu Verdrängtem, aber vor allem zu den eigenen Kräften, vor deren Gewalt und Schöpferkraft man sich immer gefürchtet hat. Aber es ist immer mehr als eine singuläre Erfahrung.
Diese Archetypen sind Geschichten. Geschichten, die einen Konflikt, eine Dynamik und eine Lösung haben. Das spürt man, wenn das Auge Dietmars Bilder betrachtet. Es folgt dieser Dynamik und lässt die Farben, die Fläche zum Text werden.

Vielleicht noch ein Hinweis fürs Betrachten von Dietmars Werken: Vertiefen Sie sich ruhig in die Motive, aber achten Sie zwischendurch auch mal auf sich selbst, auf Ihre Stimmung, auf Schwere und Leichtigkeit, auf Licht und Schatten im eigenen Körper – und seien Sie auf Wunder gefasst.

Harald Kautz-Vella